Unterricht in Überlingen mit Blick auf den Bodensee

Erstellt von Tschöke |

Endlich war es soweit – eine biologische Exkursion war

möglich. Am Freitagmorgen bracht die Klasse 10a mit dem Zug nach Überlingen

auf. Nach einer schönen Fahrt mit Blick auf den See kamen wir in Überlingen an.

Das „Grüne Klassenzimmer“ ist ein vielfältiges Angebot mit sehr verschiedenen

Themenbereichen, die von verschiedenen Referenten vorgestellt werden. Wir

wurden bereits am Eingang begrüßt und der Referent hatte bereits alles

vorbereitet.

Thematisch erwartete uns „Die abenteuerliche Reise eines

Smartphones“.

Smartphone & Co. gehören heute wie selbstverständlich zu

unserem Alltag. Doch woher kommen die Rohstoffe, die in diesen Geräten verbaut

werden? Unter welchen Bedingungen werden sie gefertigt? Und was passiert mit

den Geräten, wenn sie nicht mehr gebraucht werden? Der Workshop bot einen Blick

hinter die Kulissen und zeigte auf, welche Probleme es entlang der

Wertschöpfungskette von Smartphones gibt und was getan werden muss, damit diese

fair und nachhaltig wird.

Unser Referent, René Liceras Escalante kommt gebürtig aus Bolivien. Er hat

Pädagogik in Bolivien studiert und einen Master in Erziehungswissenschaft

mit Schwerpunkt Anthropologie und interkultureller Pädagogik an der Freien

Universität Berlin gemacht. Seine Themenschwerpunkte in der Bildungsarbeit sind

Bildung für nachhaltige Entwicklung, Nord-Süd Beziehungen zum Thema Rohstoffe

und Fairer Handel, sowie Globales Lernen.
Sein Unterricht war sehr abwechslungsreich, schülerzentriert und methodisch

sehr klug gewählt (siehe Fotos), eine sehr gelungene Veranstaltung, danke!

Im Anschluss an die Veranstaltung genossen die Schüler die

Landesgartenschau, das schöne Wetter und eine neugewonnene Freiheit – die nach

der langen Zeit der Entbehrungen sehr geschätzt wurde. Um halb sechs trafen

alle müde und zufrieden in Weingarten ein.

Es war ein wunderschöner Tag – vielen Dank an alle

Teilnehmer!

 

 

Zurück