Frage 2: Wie gelingt das Ankommen an der neuen Schule?

Diese Frage ist uns wichtig, denn ein guter Start ist das Fundament für vieles Weitere.

Deswegen begrüßen wir unsere neuen Fünftklässler bereits im alten Schuljahr an einem Nachmittag. Die Schülerinnen und Schüler lernen dann ihr Klassenlehrerteam und ihr Klassenzimmer kennen.

Eltern bekommen parallel wichtige Informationen (Termin wird bei der Anmeldung ausgegeben).

Die neuen Fünfer bleiben in der Regel bei den anderen Schülern aus ihrer Grundschulklasse, so dass keine Freundschaften getrennt werden.
Am ersten Tag im neuen Schuljahr lernen sie mit dem Klassenlehrer das Schulgebäude, Mensa und unsere Sportstätten kennen.

Hierbei hilft unser – extra für die neuen 5er gestaltetes – Willkommensheft.
Schülermentoren aus Klasse 9 unterstützen die Aktivitäten der neuen Fünfer und sind Ansprechpartner für die kleinen und die großen Anliegen.


Um gleich von Beginn an eine starke Klassengemeinschaft zu bilden, findet in den ersten Wochen ein gemeinsam verbrachter Tag mit erlebnispädagogischen Herausforderungen statt. Dieser wird im zweiten Halbjahr halbtägig wieder aufgegriffen, um das Erfahrene zu festigen.

Die Schulsozialarbeit unterstützt den Prozess des Ankommens durch vier Module „Soziales Lernen“.