Frage 5: „Sportprofil“? Können Sie das näher erklären?

Fangen wir hinten an: Was bedeutet „… profil“? Diese Frage ist zwar erst am Ende der 7. Klasse aktuell, denn dann wählen Eltern und Schüler Profile. Zu den ersten 4 Hauptfächern D, M, E und die 2. Fremdsprache (Französisch oder Latein) kommt dann ein fünftes Hauptfach dazu. Für Klasse 8 – 10 hat man – wie fast überall – die Wahl zwischen dem sprachlichen Profil mit Spanisch und dem naturwissenschaftlichen Profil mit NWT (Naturwissenschaft und Technik). Näheres dazu finden Sie im Flyer!

Eine Besonderheit in Weingarten ist das Sportprofil. Für die Sportprofiler ist Sport dann das fünfte Hauptfach.

Da die Fähigkeiten für das Sportprofil schon früh gefördert werden müssen – auch schon vor der 8.Klasse! – besuchen interessierte Schüler schon in Klasse 5 - 7 das Sport-Vor-Profil und haben dann 2 Stunden mehr Sport in der Woche als die anderen. Die zusätzlichen Sportarten, die dort stattfinden, finden Sie in unserem Faltblatt!

Nur diese Schüler dürfen dann in Klasse 8 - 10 Sport als Hauptfach wählen. Andererseits müssen sie es aber nicht, sie haben also bei der Profilwahl einfach eine Möglichkeit mehr. Wem es im Sport-Vor-Profil nicht gefällt, der kann auch jeweils zum Jahresende aussteigen. Wer übrigens kein Sportprofil wählt, hat dadurch keinerlei Nachteile.

Bevor Sie allerdings Ihr Kind für das Sport-Vor-Profil anmelden, sollten Sie sich fragen:

Hat Ihr Kind Lust an Bewegung?

Hat Ihr Kind Freude daran, sich körperlich anzustrengen?

Diese beiden Fragen sind entscheidend. Es geht nicht darum, mit dem Sportprofil nur Super-Sportler und zukünftige Sportstars anzusprechen, es geht vielmehr um die Motivation und die Leistungsbereitschaft. Wenn Ihr Kind eher ein „Bewegungsmuffel“ ist, dann wäre vielleicht mehr Bewegung gut, aber dann ist vielleicht eher der Vereinssport der richtige Ort für diese Frage und weniger unser Sportprofil.

Aber nur weil man im Sportprofil mehr und abwechslungsreicher Sport treiben kann, heißt das nicht, dass das Gymnasium Weingarten nur sportliche Schüler hat. Auch unsportliche Schüler oder weniger sportlich motivierte sind bei uns richtig, denn es handelt sich nur um ein Angebot, das man wählen kann, aber nicht muss.